Die siebenjährige Bana gab der Not in Aleppo ein Gesicht

Bana Alabed erzählt auf Twitter, dass ihr das Lesen beim Vergessen des Krieges hilft.

  • Aus Twitter kann das Leben des Mädchens im Krieg mitverfolg werden.
  • Die syrische Armee beherrscht genau ihre Wohngegend in Ost- Aleppo.

Ilkka Timonen

In der Welt wird das Leben des siebenjährigen Mädchens inmitten des syrischen Krieges mit angehaltenem Atem verfolgt. Der Twitter– Account über Bana Alabed hat schon über 230 000 Follower. Das Mädchen im Mittelpunkt der schrecklichen Ereignisse, weil die syrische Armee das Gebiet in Ost- Aleppo beherrscht, wo Bana wohnt.

”Unser Haus und das Gebiet sind an die Armee übergegangen. Wir sind inmitten der Bombenanschläge, die nach letzter Nacht nicht mehr aufhören”, berichtete Banas Mutter Fatemahi in ihrem Tweet früh am Mittwochmorgen.

Die syrische Armee hat die Innenstadt eingenommen. Dem Nachrichtensender CNN nach besetzen die Rebellen nur ein Viertel Ost- Aleppos. Ein unbekannter Aktivist filmte die Lage in Aleppos Krankenhäusern, die an ein ”Schlachthaus” während der ”Apokalypse” erinnern.

Am Sonntag wurde besonders um Banas Sicherheit gefürchtet, als sie während dem Angriff der Regierungstruppen von Twitter verschwand. Auch die Schriftstellerin J.K. Rowling war über das Mädchen besorgt, sie forderte auf Twitter Informationen über Banas Aufhaltensort. Das Mädchen hat zuvor auf Twitter erzählt, dass sie gerne liesst, weil sie so den ”Krieg vergessen” kann. Rowling schickte ihr danach die Harry Potter E- Bücher. Die Tweets fingen am Montag wieder an. Banas Mutter sagte, dass sie in grosser Gefahr waren. ”Unter dem Angriff. Es gibt keinen Platz wo wir hin können. Jede Minute fühlt an wie Sterben. Bitte betet für uns. Bis bald.”

Am Dienstag sah die lage besser aus. Bana schrieb auf Twitter, dass es ihr gut geht, sie packt es jetzt auch ohne Medizin und es gab auch nicht zu viele Bombenangriffe.

Banas Mutter begann von dem Leben ihrer Tochter in Ost- Aleppo letzten September zu erzählen. Aus dem Mädchen wurde schnell ein Symbol für die schrecklichen Ereignisse in Syrien. Sie wurde auch Syriens Anne Frank genannt. Die Deutsche Anne Frank erzählte in ihren Tagebüchern von dem Familienleben im Versteck vor den Nazis. Sie verstarb im Konzentrationlager. Am 4. Oktober tweetete Bana ein bild, in dem sie in einem zerbomten Garten stand. ”Das ist unser zerbomter Garten. Früher habe ich hier gespielt. Jetzt habe ich keinen Platz zum spielen mehr.”

Bana hat auch Glücksmomente. Am 18. Oktober sah man sie auf der zerstörten Strasse stehen mit den Händen zum Himmel gestreckt. ”Ich bin sehr glücklich, weil es regnet.”

Ende November setzte ihre Mutter in Twitter auf den President der Vereinigten Staaten Barack Obama: ”Wir sind eine Familie, die mit vielen anderen in Ost- Aleppo leidet. Bekommen wir irgendeine Hilfe, um weit weg vom Schlachtfeld zu kommen?”

Bana hat zwei Brüder, mit denen sie spielt, malt und ins Tagebuch schreibt. Sie hat Freunde in den Bombenangriffen verloren. In einem Tweet im September zeigte sie ein Bild von dem zerbomten Haus, in dem eine Freundin starb.

Es sind auch Zweifel an der Existenz der Familie aufgetaucht. Die Washington Post berichtet, dass mehrere Journalisten die Familie getroffen haben. Im Oktober filmte sie der amerikanische Fersehsender NBC in Aleppo. Bana und ihre Mutter haben auch in einem Bericht von BBC gesprochen. Fatemah versicherte, dass sie eine ganz normale Familie sind und nicht in Kontakt zu einer Hilforganisation oder politischen Gruppe sind.

 

Kommentointi on suljettu.

css.php